für  3- bis 6-Jährige

Kinderhaus

Hiša otrok

Den ganzen Tag über erfahren die Kinder ihr Umfeld in diesen zwei Sprachen, da eine unserer Pädagoginnen slowenisch mit den Kindern spricht.

CREAVITA Kinderhaus

Pädagogik

pedagogika

„Hilf mir, es selbst zu tun.“ sagte einst ein Kind zu Maria Montessori. 

Kinder wollen selber tun und mit echten Dingen hantieren. Hierfür bekommen die Kinder in unserem Kinderhaus, in nahezu allen Lebensbereichen und mit den entsprechenden Montessori Entwicklungsmaterialien, die Möglichkeit sich darin zu üben und so sich selbst aufzubauen. 

CREAVITA Kinderhaus

Tagesablauf

dnevna rutina

Von 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr, bzw. ohne Mittagessen bis 13:00 Uhr, werden die Kinder von 2 diplomierten Montessori-Pädagoginnen begleitet.

Die Kinder „arbeiten“ allein oder in Kleingruppen. Die Jausenzeit wird individuell von jedem Kind gewählt. Gruppenaktivitäten und die tägl. gemeinsame Gartenzeit sind fixer Bestandteil.

CREAVITA Kinderhaus

Umgebung

okolica

Am Gut Hallegg, im Westen von Klagenfurt, im ehemaligen Marhaus, sind die Räume des Kinderhauses im Erdgeschoss angesiedelt.
Der eigene Garten aber auch der nahe Wald sind zusätzliche „Räume“ die von den Kindern täglich genutzt werden. Möbel und Einrichtungsgegenstände sind dem Kindesalter entsprechend, greifbares Montessori-Material ist in offenen Regalen geordnet, und liebevolle Pädagogen beobachten und begleiten jedes Kind in seiner individuellen Entwicklung.

CreaVita Kinderhaus

Aufnahme/Kosten

sprejem/stroški

Das CreaVita Kinderhaus ist ein unabhängiger, von Eltern getragener zweisprachiger Montessori-Kindergarten und wird durch einen monatl. Beitrag und Elternarbeit finanziert. 

Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail, besuchen Sie unsere Infoveranstaltungen oder wir vereinbaren einen persönlichen Termin, um alle offenen Fragen zu beantworten.

Zweisprachig
die Welt erfahren

V dveh jezikih spoznavati svet

– das Sprachpädagogische Konzept –

CreaVita Montessori Privatschule und Kinderhaus

Deutsch/Slowenisch

Während des gesamten Tages erfährt das Kind die Welt im Kindergarten in zwei Sprachen. Wobei wir das Prinzip verfolgen, dass eine unserer Pädagoginnen Deutsch, die Zweite Slowenisch mit den Kindern spricht. 

Die Situationen reichen von der Begrüßung am Morgen, der Jause am Vormittag, der Pflege unserer Haustiere, vielfältigen Tätigkeiten während des Tages, der täglichen Zeit im Garten, dem Mittagessen bis hin zur Abholzeit.

Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.

Maria Montessori

"Hilf mir, es selbst zu tun."

"Pomagaj mi, da naredim sam."

Das Kind im Kinderhaus

Jedes Kind kommt mit unterschiedlichen Voraussetzungen auf diese Welt. Genauso unterschiedlich sind auch die Voraussetzungen, Erfahrungen, Charaktere und Persönlichkeiten der Menschen die sich in unserem Kinderhaus begegnen. Wir empfangen das Kind mit all seinen Fähigkeiten und Potentialen und begleiten es auf seinem individuellen Weg bis zum Schuleintritt.

Montessoripädagogik bedeutet das Kind mit seinem Entwicklungsstand und seinen echten Bedürfnissen in den Mittelpunkt aller Methoden zu stellen und somit die Umwelt an das Kind anzupassen und nicht das Kind an seine Umwelt. Das Vertrauen in das Entwicklungspotenzial, den inneren Bauplan jedes Kindes führt zur Gleichwürdigkeit in der Erziehung.

Geisteszustand der 3- bis 6-Jährigen

Absorbierender Geist

srkajoči um

Diesen Begriff prägte Maria Montessori für den „Geisteszustand“ des Kindes bis zum ca. 6. Lebensjahr. Kinder nehmen alles aus ihrer Umgebung auf – wie ein Schwamm das Wasser. In den ersten 3 Jahren nimmt ein Kind noch alles unbewusst auf, was um es herum geschieht.

Ab dem 3. Lebensjahr fängt es an seine Umgebung bewusster zu erforschen und seine Erfahrungen und Eindrücke zu ordnen. Es ist also die Aufgabe des Erwachsenen eine Umgebung zu schaffen, die dem Kind hilft seinen inneren Bauplan zu erfüllen und sich selbst zu erschaffen.

Unsere pädagogischen Schwerpunkte

naši izobraževalni fokusi

für 3- bis 6-Jährige

Bei der pädagogischen Umsetzung bauen wir auf unsere langjährige Erfahrung in dieser Altersgruppe
und setzen darum folgende Schwerpunkte:

Beziehung aufbauen

Aufbau einer sicheren, respektvollen und achtsamen Beziehung zwischen Erwachsenem und Kind

Entwicklung unterstützen

Entwicklungsschwerpunkte, -bedürfnisse und Sensibilitäten beim Kind wahrnehmen und in achtsamer Weise darauf reagieren

Selbständigkeit ermöglichen

Selbständige Aktivität durch eine „vorbereitete Umgebung“ ermöglichen

soziales Miteinander fördern

Konflikte als Übungsfeld auf dem Weg in die Welt des sozialen Miteinanders begleiten

mit den Eltern gemeinsam

Einbeziehung der Eltern durch intensiven, offenen Austausch über das Kind in ganzheitlicher Sichtweise

wissenschaftl. Orientierung

Wir orientieren uns dabei an den Erkenntnissen und Forschungsergebnissen von Maria MontessoriEmmi PiklerJesper JuulMarshall B. Rosenberg und R. u. M. Wild.

Freiheit bedeutet nach Maria Montessori nicht, tun und lassen können was man gerade will, sondern es bedeutet "Meister seiner selbst zu sein". Das Ziel echter Freiheit ist somit der selbständige, selbstverantwortliche, selbstdisziplinierte Mensch.

Freie Wahl

prosta izbira

Erlernen von Selbständigkeit und Verantwortung durch

Freie Wahl der Arbeit

nach eigenem Interesse

bei tiefer Konzentration ungestört, ununterbrochen, unkorrigiert

Freie Wahl
der Zeit

wann Pausen einlegen, zu welchem Zeitpunkt essen

wie oft die gewählte Arbeit wiederholen

wann und wie lange die gewählte Arbeit

Freie Wahl
des Ortes

je nach Material und Sozialform

auf einem Tisch oder auf dem Boden auf einem Arbeitsteppich

Freie Wahl
der Sozialform

allein, mit einem Freund, einer Freundin, in einer kleinen Gruppe

Die Freiheit der Wahl führt zur Würde des Menschen.

Maria Montessori

Vorbereitete Umgebung

pripravljeno okolje

für 3- bis 6-Jährige

Voraussetzung dafür, dass Kinder im Rahmen der Freiarbeit für ihre Entwicklung selbsttätig sorgen können

Die Angebote der “Vorbereiteten Umgebung” orientieren sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder. Dies setzt eine genaue Beobachtung der Kinder ebenso voraus wie die Kenntnis und das Erkennen von “Sensiblen Phasen”.

Pädagogik für 3- bis 6-Jährige

Sensible Phasen

občutljiva obdobja

Jedes Kind durchläuft in seinem Leben verschiedene sensible Phasen. In den ersten 6 Lebensjahren sind diese besonders ausgeprägt. Sensible Phasen beschreiben eine spezielle Empfänglichkeit für spezielle Entwicklungsbereiche des Kindes (Sprache, Verfeinerung der Sinne, Ordnung, Bewegung, soziales Verhalten). Das Zusammenwirken der sensiblen Phasen Sprache – Bewegung – Sinnesverfeinerung, ermöglicht z.B. ein scheinbar müheloses Erlernen von Sprachen in Wort und Schrift.

das Material

material

für 3- bis 6-Jährige

In unserem Kinderhaus stehen den Kindern ausschließlich Materialien Maria Montessoris zur Verfügung. Jeder einzelne Gegenstand hat seine Aufgabe und seinen Sinn. Alle Materialien sind den Kindern in niederen Regalen, an feststehenden Plätzen, gut zugänglich, sodass die Kinder sie selbständig auswählen und verwenden können. Nach Abschluss der Arbeit wird das Material von den Kindern geordnet, gesäubert, vervollständigt und an seinen Platz zurückgestellt. Die Pädagogen begleiten und unterstützen diese Tätigkeiten und helfen dem Kind sich selbständig zu entscheiden.

Übungen des praktischen Lebens

Perfektionierung koordinierter Bewegungen, komplexe Handlungsabläufe üben, Zusammenhänge, Ursachen und Wirkungen erkennen

Sinnesmaterial

Sinneseindrücke isoliert erleben, wahrnehmen und benennen: Geräusche, Töne, Gewicht, Geschmack, Geruch, Farben, Formen, …
Paare bilden, Abstufungen erkennen

Sprachmaterial

gesprochene Sprache, schreiben, lesen, erste Grammatik, erste Rechtschreibung, Begriffsbildung in Geografie, Biologie …

Mathematisches Material

(Geometrie u. Arithmetik) Zahlen, Mengen, Formen , Körper „begreifen“, mit großen Mengen und Zahlen hantieren, sie lustvoll erleben

Natur und Kultur

bildende und darstellende Kunst erleben, verschiedene Techniken kennenlernen, ausprobieren, selbst gestalten

singen, tanzen, musizieren

der Pädagoge

vzgojitelj

für 3- bis 6-Jährige

Er begleitet und unterstützt das Kind auf seinem Entwicklungsweg und hilft ihm beim Aufbau seiner Persönlichkeit ebenso wie bei seinem Hineinwachsen in soziale Strukturen. Liebevolle Zuwendung, verständnisvolle Hilfe, Achtung vor den kindlichen Bedürfnissen aber auch genaue Beobachtung der kindlichen Entwicklung, Angebote zum richtigen Zeitpunkt sind seine wichtigsten Aufgaben.

Pädagoge für 3- bis 6-Jährige

Begleiter - Helfer des Kindes

spremljevalec - otrokov pomočnik

Der Pädagoge hilft dem Kind dabei, selber Dinge zu schaffen, Prozesse zu verstehen und die richtigen Worte beim Umgang mit Freunden zu finden. Er hält sich im Hintergrund und ist unterstützend immer in dem Moment beim Kind, wenn Hilfe gebraucht wird.

Unser Pädagogenteam

vzgojiteljna ekipa

CreaVita Team BarbaraKucher VC qu_xs

Barbara Kucher

Leitung Kinderhaus / Pädagogin
Vereinsvorstand

Int. Diplom für 3-6jährige der Österreichischen Montessorigesellschaft

Kindergartenpädagogin

Hort- und Heimerzieherin

Zertifikat Montessori und Pikler (0-3)

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

1 Kind

Tanja Stern

Pädagogin
Vereinsvorstand

Int. Diplom für 3-6jährige der Österreichischen Montessorigesellschaft

Kindergartenpädagogin

Kybernetische Methode

Ausbildung zum Int. Teachers Trainer der ÖMG

 

5 Kinder

Tagesablauf in unserem Kinderhaus

Vsakdanjik v naši otroški hiši

ANKOMMENSZEIT

07:30 – 08:30

  • Die Kinder werden vor der Türe seitens der Eltern verabschiedet und werden von den Pädagogen begrüßt.
  • Das Umziehen in der Garderobe erfolgt, soweit möglich selbständig, die Pädagogen sind als Unterstützer dabei.
  • Jedes Kind entscheidet für sich, wie und wo es den Tag beginnen möchte.

FREIARBEIT

= freie Wahl der Arbeit, des Zeitpunktes, der Zeitdauer, des Ortes, der Sozialform und frei von Störung

08:30 – 12:00

die Kinder

arbeiten

  • alleine oder in Kleinstgruppen
  • in den verschiedenen Bereichen
    • Übungen des praktischen Lebens
    • Sinnesmaterial
    • Sprachmaterial
    • Mathematik
    • Natur und Kultur

und bekommen Darbietungen

die Pädagogen

  • beobachten die Kinder in ihrem Entwicklungsstand, ihrem Verhalten, ihren Bedürfnissen
  • geben auf das Kind abgestimmte Darbietungen
  • helfen dem Kind dabei es selber zu schaffen

die Jausenzeit

Die Jause richtet sich jedes Kind selbständig zum selbst gewählten Zeitpunkt, aber in Absprache mit den anderen Kindern. Auch hier unterstützen die Pädagogen jedes Kind.

GartenZeit

12:00 – 13:00

  • bei jedem Wetter

1. Abholzeit

13:00 Uhr

Die Kinder können in der Garderobe abgeholt werden.

Mittagessen

13:00 – 14:00

  • gemeinsames Bio-Mittagessen
  • für angemeldete Kinder
  • abräumen des Geschirrs und saubermachen der Tische

2. Abholzeit

14:00 Uhr

Die Kinder können in der Garderobe abgeholt werden.

Fotogalerie

fotogalerija

Jeder Tag bringt etwas Neues.
Jeder Tag hat Momente des Glücks und der Freude.
Jeden Tag können wir genießen.
Jeden Tag erleben wir Dinge die für uns wichtig sind.
Jeder Tag ist einzigartig.

Übungen des praktischen Lebens
Jausenzeit
Selber kochen und dann gemeinsam essen
Kürbissuppe
Voriger
Nächster
Sinne
Voriger
Nächster
Sprache
Voriger
Nächster
Natur und Kultur
Voriger
Nächster
Mathematik
Voriger
Nächster
Wald und Garten
Voriger
Nächster

Feste und gemeinsame Aktivitäten

prazniki in skupne aktivnosti

Regelmäßig gehen wir alle gemeinsam auch in den Wald, machen einen Ausflug mit Wandertag und gemeinsame Wintersporttage. 

Im Jahreskreislauf erleben die Kinder auch verschiedene Feste und Feiern. Das Martinsfest bietet uns die Gelegenheit Eltern und Großeltern ins Kinderhaus einzuladen und gemeinsam zu feiern. Auch die Geburtstage der Kinder werden gefeiert. Die Adventszeit hat in unserer Zeit mit den Kindern ebenfalls einen wichtigen Stellenwert. Zum Jahresabschluss und zur Verabschiedung der Kinder, die im nächsten Jahr in die Schule gehen gibt es ein Sommerfest für alle.

Voriger
Nächster

der Raum

prostori

Nähe Schloss Hallegg
Mitten im Naturschutzgebiet
Voriger
Nächster

unser Kinderhaus

Am Gut Hallegg, nur 10 Autominuten von Klagenfurt entfernt, im ehemaligen Marhaus, sind die Räume des Kinderhauses im Erdgeschoß angesiedelt.

unser Garten

Der großzügige Garten mit Hochbeeten, Sandkasten, Schaukel und einem Bewegungspark, gleich auf der anderen Seite des Pferdehofs, wird täglich genutzt.

Schaukeln
Sandkiste
Hochbeete
So viel zu tun!
Bewegungspark
Ja, geschafft!
Voriger
Nächster

Aufnahme

sprejem

Bitte schreiben Sie uns eine schriftliche Anfrage per E-Mail an info@creavita.at

Besuchen Sie uns beim nächsten Infoabend, am Dienstag 19.11.2019 um 18:00 Uhr

Lernen Sie uns, unser pädagogisches Konzept und unsere Rahmenbedingungen persönlich kennen.

Sobald Sie sich für das CreaVita Kinderhaus entschlossen haben, führen wir mit Ihnen ein Aufnahmegespräch, bei dem auch die vertraglichen Verpflichtungen (Elternmitarbeit, Zahlungen, etc.) besprochen werden.

Der Vertrag  regelt die Rechte und Pflichten zwischen dem Trägerverein und Ihnen, und wird Ihnen per Mail zugesandt. Es ist ein Jahresvertrag und läuft immer bis Ende August des jeweiligen Kindergartenjahres.

Sobald der Vertrag von beiden Parteien gegengezeichnet wurde, ist der Vertrag bindend und ihr Kinderhausplatz gesichert.

Die Anmeldegebühr wird eingezogen.

Im Juni gibt es drei Kennenlerntage.

An drei aufeinanderfolgenden Nachmittagen könnt ihr mit eurem Kind das Kinderhaus kennenlernen. Kinder, Eltern und Pädagoginnen können sich während dieser Zeit kennenlernen und natürlich auch Fragen oder Unsicherheiten klären.

Da den Kindern Ordnungen sehr wichtig sind, und ihnen diese auch schnell als Orientierungshilfe dienen, verläuft bei uns die Eingewöhnung sehr unkompliziert.

Am ersten Kinderhaustag begleiten die Eltern ihr Kind in die Garderobe, damit sie sich gemeinsam orientieren können und das Kind genau weiß, wo seine Jacke hängt und wo es seine Schuhe hingestellt hat. Die Eltern verabschieden sich dann für kurze Zeit, so kann das Kind erleben, dass Mama oder Papa geht, es dann aber bald wieder abholen kommt.

Wir wollen dem Kind Raum lassen für neue Erfahrungen, wir wollen ihm aber auch Raum gewähren, um zu trauern oder sich zu ärgern, dass die Eltern gegangen sind. Dieser Prozess ist besonders wichtig und wird von den Pädagogen intensiv begleitet.

Die Zeit, die das Kind im Kinderhaus verbringt, wird im Voraus mit den Eltern besprochen und dehnt sich nach unserer Erfahrung schon bald auf den ganzen Tag aus.

Kosten

stroški

Das CreaVita Kinderhaus ist der private Kindergarten des Trägervereins
„Lernen ist Begegnung mit der Welt“ ZVR: 431429399.

Anmeldegebühr

€ 250,00 einmalig
(wird auf die Anmeldegebühr der angeschlossenen Schule angerechnet)

Förderung des Fonds für zweisprachige Kindergärten

(bereits berücksichtigt)

Kinderhausbeitrag

bis 13 Uhr:
€190,00 pro Monat
bis 14 Uhr, inkl. Bio-Mittagessen
+ €270,00 pro Monat

12x pro Jahr
Geschwisterrabatt ab dem 2. Kind

+ Jausen- und Materialgeld


€ 14,00 pro Monat

11x pro Jahr


(für die tägl. Jause und div. Material)

+ Elternarbeit


30,00 Stunden pro Jahr
(oder 12€/Stunde)


z.B. Materialerstellung, kleine Reparaturen, Jauseneinkauf, ...

Förderung: Kinderstipendium vom Land Kärnten

Auch Kinder des CreaVita Kinderhauses kommen in den Genuss des Kinderstipendiums.