für  6- bis 12-Jährige

Primaria

CreaVita Primaria

Pädagogik

Maria Montessori entwickelte schon vor 100 Jahren eine Pädagogik, die heutige Hirnforscher bestätigen:
die Lust am Lernen bestimmt den Erfolg! 
Wir stellen die Kinder in den Mittelpunkt und ermöglichen ihnen, sich auf mehreren Ebenen ganzheitlich zu entwickeln.
In altersgemischten Gruppen bekommen die Kinder in vorbereiteter Umgebung die Möglichkeit jeden Tag die Welt zu erforschen: 

die kosmische Erziehung.

CREAVITA Primaria

Tagesablauf

Derzeit als Halbtagesschule, werden die Kinder von 8 Uhr bis 13:10 Uhr von uns begleitet und im Bedarfsfall noch bis 15 Uhr betreut. 
Nach dem Ankommen geht es in die Freiarbeit, in der mind. 3 Stunden ungestörte Arbeit möglich ist, danach gibt es gemeinsame Aktivitäten und die Dienste werden von den Schülern erledigt. 
Gemeinsame Ausflüge in die Natur, Wirtschaft und Kultur erweitern den Horizont, geben Eindrücke in unsere Gesellschaft und stärken die Gruppe. 

CREAVITA Primaria

Umgebung

Mitten im Naturschutzgebiet, rund um das Schloss Hallegg im Westen von Klagenfurt, liegt die Schule auf einem Pferdegestüt.

Sowohl im Schulgebäude als auch im Außenbereich lädt die vorbereitete Lernumgebung mit viel didaktischem, greifbarem Montessori-Material, den liebevollen Montessori-Pädagogen und den altersgemischten Mitschülern, zum gemeinsamen Forschen, Lernen, Leben und Lachen ein.

CreaVita Primaria

Aufnahme/ Kosten

Die CreaVita ist eine unabhängige, von Eltern getragene Schule und wird durch das monatl. Schulgeld und Elternarbeit finanziert. 

Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail, besuchen Sie uns am Tag der offenen Tür oder wir vereinbaren einen Termin, um alle offenen Fragen zu beantworten.

 

Einzelheiten lehren bedeutet Verwirrung stiften. Die Beziehung unter den Dingen herstellen bedeutet Erkenntnisse vermitteln.

Maria Montessori

"Hilf mir, selbst zu denken"

Das Kind in der Grundschule

Menschen sind unendlich neugierig. Ihre Gier nach Neuem lässt sie schauen, greifen, tasten, gehen, schreiben, lesen, rechnen und tausend andere Dinge tun.

Jeder Mensch lernt nach seiner eigenen inneren Uhr und sucht Antworten nach den Fragen, die aus seinem Inneren auftauchen. Eine grundlegende Erfahrung dabei ist es, dass wir etwas selbst tun, spüren und anfassen müssen, ehe das Wissen wirklich in uns ist.

Montessori Pädagogik vertraut dem inneren Drang der Kinder.

  • Sie sieht das Aufblitzen der Aufmerksamkeit,
  • sie schafft Raum für die Tiefe der Konzentriertheit,
  • sie achtet auf das Tempo der Einzelnen, 
  • sie schätzt den Ausgleich der Stille und des Ruhens und lässt den Fluss der Bewegung fließen.

Damit eine grundlegende Freiheit möglich ist, muss der Erwachsene den ordnenden Rahmen sorgsam ziehen.

Die Regeln des Miteinanders sind einfach und klar.

Die Umgebung ist vorbereitet und die Lernmaterialien sind ausgearbeitet und bereitgestellt.

Ist eine Aufgabe nicht selbsterklärend, wird sie vorgezeigt und dargeboten.

Jede Arbeit beginnt im Großen und führt zum Kleinen, beginnt im Ganzen und führt zum Detail, beginnt im Konkreten und führt zum Abstrakten. Das Wissen über mein Dorf beginnt bei den Planeten. Kubieren beim Zählen von Perlen und das Erkennen des Adjektivs bei den Tierfiguren des Bauernhofes.

Pädagogik für 6- bis 12-Jährige

Kosmische Erziehung

Ziel ist es, den Kindern den Weg zu zeigen, sich selbst, fröhlich und voller Neugier die Welt zu erobern und dann allmählich zu lernen, für diese Welt und für sich selbst einen eigenen Anteil an Verantwortung zu übernehmen.

Was wir mit Freude lernen, vergessen wir nie.

Alfred Mercier

Unsere pädagogischen Eckpfeiler

Unsere Schule ist ein stabiler Rahmen mit klaren Regeln, die den Kindern einen großen Spielraum zur Entwicklung bieten.
Selbsttätiges Lernen ohne Stress soll die „Freude am Lernen“ möglichst lebenslang erhalten. 

fächerübergreifend

fächerübergreifendes, projektorientiertes und selbstständiges Lernen führt dazu, Gelerntes auch in der Praxis anwenden zu können

altersgemischt

in altersgemischten Gruppen profitieren die Schüler im sozialen und kognitiven Bereich

individuell

eine individuell gestaltete Lernumgebung fördert den Lernprozess

natürlich

der natürliche Wissensdurst jedes Kindes wird erhalten

selbstständig

Selbstständiges Lernen, soziale Kompetenz sowie Erkennen und Weiterentwickeln der eigenen Stärken und Fähigkeiten werden gefördert und gefordert

klar

Klarheit über die Ordnungsstruktur der Welt – dem “großen Ganzen“ – sowie der damit einhergehenden persönlichen Verantwortung

wissenschaftl. Orientierung

Wir orientieren uns dabei an den Erkenntnissen und Forschungsergebnissen von Maria Montessori und erfüllen dadurch den Differenz-Lehrplan.

Freiheit bedeutet nach Maria Montessori nicht, tun und lassen können was man gerade will, sondern es bedeutet "Meister seiner selbst zu sein". Das Ziel echter Freiheit ist somit der selbständige, selbstverantwortliche, selbstdisziplinierte Mensch.

Freie Wahl

Erlernen von Selbständigkeit und Verantwortung durch

Freie Wahl
der Arbeit

nach ihrem Interesse

bei tiefer Konzentration ungestört, ununterbrochen, unkorrigiert

Freie Wahl
der Zeit

wann Pausen einlegen, zu welchem Zeitpunkt essen

wie oft die gewählte Arbeit wiederholen

wann und wie lange die gewählte Arbeit

Freie Wahl
des Orts

je nach Material und Sozialform

auf einem Tisch oder auf dem Boden auf einem Arbeitsteppich

Freie Wahl
der Sozialform

allein, mit einem Freund, einer Freundin, in einer kleinen Gruppe

Tagesablauf in unserer Schule

ANKOMMENSZEIT

08:00 – 08:30

  • die Kinder richten sich ihren Arbeitsplatz her
  • tauschen sich mit ihren Mitschülern aus
  • beginnen mit ihrer Arbeit

FREIARBEIT

= freie Wahl der Arbeit, des Zeitpunktes, der Zeitdauer, des Ortes, der Sozialform und frei von Störung

08:30 – 11:30

die SchülerInnen

arbeiten

  • alleine oder in Kleingruppen
  • in den verschiedenen Bereichen
    • Sprache, Arithmetik, Geometrie, Geographie, Geschichte, Biologie, Kunst und Musik
  • an Forschungsprojekten zu individuellen Themen
    • können SpezialistInnen einladen oder besuchen gehen (GOING OUT)
    • präsentieren ihre Forschungsarbeiten
  • an Buchpräsentationen

bekommen Darbietungen die zum weiteren Forschen und Arbeiten anregen

die Pädagogen

  • beobachten die Kinder in ihrem Entwicklungsstand, ihrem Verhalten, ihren Bedürfnissen
  • geben auf die Kinder abgestimmte Darbietungen für Kleingruppen
  • aktivieren die Kinder und zeigen, was und wie man etwas machen kann, wozu und wie man mit einem Material arbeiten kann

die Pause

Die Pause von ca. 20 min kann sich jedes Kind selbständig einteilen und nehmen.

Gemeinsame Zeit

11:30 – 12:30

  • Lesestunde
  • Kreativangebot
  • Soziales Lernen

Dienste

12:30 – 13:00

Die Kinder sorgen für ihre Umgebung (die Schulräume, das Material, den Garten, die Schultiere)

  • Regale und Materialien wieder schön ordnen
  • Boden kehren
  • Müll entsorgen
  • Tiere und Pflanzen versorgen, …

abschluss

13:00 – 13:10

und Entlassung in den Nachmittag

NACHMITTAGSBETREUUNG

[je nach Bedarf, derzeit von Montag bis Donnerstag]

13:10 – 15:00

  • gemeinsames Bio-Mittagessen
  • für angemeldete Kinder
  • von unserer Nativespeakerin (Englisch) begleitet

Gemeinsame Ausflüge

Die gemeinsamen Ausflüge wie z.B. Exkursionen zu Firmen, Ausstellungen, Wandertage, Hoftage, Skitage usw. stärken die Gemeinschaft, weiten ihren Horizont und lassen sie die Funktionsweise unserer Gesellschaft erfahren.
Sie fallen in die Schulzeit und werden mit den Kindern gemeinsam vorbereitet und nachbereitet.
Themen für Ausflüge werden teilweise von den SchülerInnen und auch von den Eltern aufgegriffen und organisiert.

Exkursionen zu Firmen
z.B. Goerner Group - Verpackungen aus Karton
Bauernhoftage
z.B. Biohof Jost, Exotenbauernhof
Wandertage
z.B. Tschepperschlucht
Lesenacht
z.B. in der Buchhandlung Heyn
Schwimmtage
z.B. Therme Villach, Hallenbad Klagenfurt, Parkbad Krumpendorf
Skitage
z.B. Petzen, Gerlitzen
Eislauftage
z.B. Radlerstop St. Veit, Eishalle
Ausstellungen
z.B. "Fabelwesen" DeLaTour
Voriger
Nächster

Ich unterrichte meine Schüler nie; ich versuche nur, Bedingungen zu schaffen, unter denen sie lernen können.

Albert Einstein

Vorbereitete Umgebung

für 6- bis 12-Jährige

Voraussetzung dafür, dass Kinder im Rahmen der Freiarbeit für ihre Entwicklung selbsttätig sorgen können

Die Angebote der “Vorbereiteten Umgebung” orientieren sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder. Dies setzt eine genaue Beobachtung der Kinder ebenso voraus, wie die Kenntnis der Charakteristika von 6- bis 12Jährigen.

Charakteristika
der 6- bis 12-Jährigen

Um sich zu einem Mitglied der Gesellschaft zu entwickeln, brauchen sie jetzt die Erweiterung ihres Lebensraums. Sie brauchen das Hinausgehen aus der Familie, hinaus zur Schule und hinaus in die Welt („Going Out“). 

Sie wollen ihren Verstand einsetzen. Der denkende, verstehende, hinterfragende Geist baut sich auf. Wie hängt alles zusammen? Warum ist es so? Wie funktioniert es? Sie wollen alles über Alles wissen und haben daher ein riesiges Interesse an der ganzen Welt, mit allen Zusammenhängen und (Natur)Gesetzen. Sie wollen geistige Ordnung.

Die Imaginationskraft ist ihre primäre Lernform und daher ist alles interessant was extrem groß (z.B. das Universum, das Sonnensystem), extrem klein (nur mit Mikroskop erkennbar), weit entfernt und lang vergangen ist.

Sie entwickeln ihr moralisches Bewusstsein, ihr eigenes Verständnis von Gut und Böse, und sind sehr bedacht auf Gerechtigkeit (schrittweise über das Prinzip der Gleichheit hinaus).  

6- bis 12-Jährige arbeiten gerne in Gruppen und brauchen Gespräche.

das Material

für 6- bis 12-Jährige

Die Materialien sind so konzipiert, dass Kinder ohne fremde Hilfe mit diesen Materialien lernen können, wenn sie einmal die Funktion erklärt bekommen haben. Alle Prinzipien wie Freiarbeit, die Orientierung am Kind, mit Berücksichtigung des inneren Bauplanes, lassen sich damit in die Tat umsetzen.

CreaVita Primaria Sprache

große Erzählungen

Die Basis der Kosmischen Erziehung ist eine Serie Großer Erzählungen, die die Kinder an den Beginn des Universums, die Entstehung des Lebens bis hin zum Kommen des Menschen führen. Durch die Geschichten zur Schrift und zur Mathematik erleben die Kinder die Parallelen ihrer eigenen Entwicklung zur Entwicklung der Menschheit.

CreaVita Montessori Schule Primaria - Lernumgebung

didaktisches Material

Eine Fülle an Montessori-Materialien die dafür geschaffen sind, die Vorstellungskraft der Kinder zu unterstützen und sie zum Forschen anzuregen.

CreaVita Montessori Schule Primaria - Lernumgebung

Experimente

Mit der Hilfe von Experimenten bekommen die Kinder verschiedene Zugänge in die Physik, Chemie und Biologie in dem sie die Gesetzmäßigkeiten des Universums eigenhändig erleben.

CreaVita Montessori Schule Primaria

Zeitleisten und Bildtafeln

Über mehrere Zeitleisten und Bildtafeln erarbeiten sich die Kinder so spannende Dinge, wie das Weltwindsystem, den Aufbau unseres Sonnensystems, die Grundlagen der Plattentektonik, die Photosyntese oder die Flora und Fauna in den verschiedenen Klimazonen, zum Beispiel.

CreaVita Montessori Schule Primaria - Lernumgebung

Forschen außerhalb der Schule

"Going Out"

  • als Erweiterung der Forschung, die in der Schule begonnen hat
  • zur Vorbereitung auf das Leben mit Menschen auch außerhalb des direkten Umfelds
  • Wissen um das, was es in der Umgebung gibt (Bibliotheken, Museen, Ausstellungen, Experten, usw.)
  • wird in kleinen Gruppen von den Kindern selbst organisiert und durchgeführt
  • die Informationen fließen in ihre Forschungsergebnisse ein und werden häufig anderen Kindern präsentiert

der Pädagoge

für 6- bis 12-Jährige

Er begleitet und unterstützt das Kind auf seinem Entwicklungsweg und hilft ihm beim Aufbau seiner Persönlichkeit ebenso wie bei seinem Hineinwachsen in soziale Strukturen. Liebevolle Zuwendung, verständnisvolle Hilfe, Achtung vor den kindlichen Bedürfnissen aber auch genaue Beobachtung der kindlichen Entwicklung, Angebote zum richtigen Zeitpunkt sind seine wichtigsten Aufgaben.

Pädagoge für 6- bis 12-Jährige

Begleiter - Helfer des Kindes

Eines der wichtigsten Anliegen der Erwachsenen ist es, dem Kind einerseits zu helfen, wo es Hilfe braucht, ihm aber auf der anderen Seite genug Zeit und Möglichkeit für eigene Versuche zu lassen, sodass der eigene Lernprozess und die Freude daran, “es allein geschafft” zu haben, erhalten bleiben. 

Unser Pädagogenteam

CreaVita Team Natascha Jost

Natascha Jost

Leitung Primaria / Pädagogin
Vereinsvorstand

Montessori-Pädagogik für 6- bis 12-Jährige ÖMG (in Ausbildung)

Montessori-Päd. für 3- bis 6-Jährige
Studium der Sozialpädagogik
 Erlebnis-., Motopädagogik
 tiergestütze Intervention

4 Kinder

CreaVita Team Julia Mödritscher

Julia Mödritscher


Pädagogin

Bachelor Lehramt
für Primarstufe

Erw. Religionspädagogik

Basisseminar
Montessori-Pädagogik der ÖMG

Lehrgang Deutsch als Zweitsprache

CreaVita Team Sheri Lee Topp

Sheri Lee Topp

Pädagogin
Native Speaker

Native Speaker 
(Englisch)

Montessori-Pädagogik 
für 3- bis 6-Jährige



2 Kinder

der Raum

CreaVita Schule
Nähe Schloss Hallegg
Mitten im Naturschutzgebiet
Voriger
Nächster

die CreaVita Primaria

Als Standort für die Schule wurde das Gut Hallegg nahe Klagenfurt gewählt. Es liegt eingebettet in ein Naturschutzgebiet und bietet den Kindern ein riesiges Potential an Naturerfahrungen.

Lernumgebung

Der Indoorbereich mit der vorbereiteten Lernumgebung bietet neben den Lernräumen auch einen Labor-, Kreativ-, Bewegungsbereich und Küchenbereich. 

Voriger
Nächster
Voriger
Nächster

Garten

Im Outdoorbereich befindet sich, neben dem witterungsgeschützten Eingangsbereich, der Garten mit Hochbeet, Sandkasten, Schaukel und einem Bewegungspark.

Aufnahme

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an info@creavita.at.

Besuchen Sie uns beim nächsten Infoabend (siehe Aktuelles). 

Lernen Sie uns, unser pädagogisches Konzept und unsere Rahmenbedingungen persönlich kennen.

Kommen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind zum „Tag der offenen Tür“ am 21.01.2020 und erleben Sie die CreaVita Schule hautnah.

Sie sind ernsthaft interessiert, dann laden wir Sie zu einer Hospitation mit anschließender Nachbesprechung mit den Pädagogen ein.

Sollten Sie sich für die CreaVita entschließen, führen wir mit Ihnen ein Aufnahmegespräch, bei dem auch die vertraglichen Verpflichtungen (Elternmitarbeit, Zahlungen, etc.) besprochen werden.

Der Schulvertrag wird von Ihnen und dem Vorstand des Trägervereins abgezeichnet und regelt die Rechte und Pflichten.

Es ist ein Jahresvertrag und läuft immer bis Ende August des jeweiligen Schuljahres.

Ein Einstieg während des Schuljahres ist, nach Maßgabe der jeweiligen vertraglichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen, prinzipiell möglich.

Kosten

Die CreaVita Primaria ist die private Grundschule des Vereins „Lernen ist Begegnung mit der Welt“ ZVR: 431429399.

Anmeldegebühr

€ 500,00* einmalig (*Eltern vom Kinderhaus kommend, werden € 250,00 angerechnet)

Schulgeld

€ 340,00 pro Monat
12x pro Jahr

Geschwisterrabatt
ab dem 2. Kind

Jausengeld

ca. € 10,00 pro Monat
10x pro Jahr

bzw nach tatsächl. Kosten,
monatl. abgerechnet
(für die tägl. Jause)

Elternarbeit

50 Stunden pro Jahr
pro Familie
(Alleinerziehende die Hälfte)
z.B. Wochenendputz, Begleitung bei Ausflügen, kleine Reparaturen

Materialgeld

€ 45,00 pro Semester


Sämtliches Arbeitsmaterial wie Stifte, Hefte, Kunstmaterial, usw.

Nachmittagsbetreuung (Mo-Do)

[optional] € 35,00* pro Monat
für 1x Nachmittagsbetreuung pro Woche, inkl. Bio-Mittagessen